Mobile Menu

Projekt

1993 entstand in der Sebnitzer Peter-Pauls-Kirch­ge­meinde der Gedanke, einen der wohl am reich­haltigs­ten und schönsten aus­ge­stal­teten Kirchen­räume in der Sächsi­schen Schweiz mit einer Konzert­reihe zu ver­binden. Nichts lag näher, als den Namen der Ev.-Luth. Stadt­kirche »Peter und Paul« Sebnitz auf die Konzert­reihe zu über­tragen. So fanden 1994 die ersten Konzerte unter dem Namen MUSIK IN PETER-PAUL statt. Seitdem äußerten sich Konzert­besucher ebenso wie gastie­rende Musiker immer wieder posi­tiv über­rascht zu der gelung­enen Syn­these zwischen der Archi­tek­tur des Kirchen­raumes und der Musik unter­schied­lichster Stil­epochen. Dies macht die Konzerte stets zu einem beson­deren Erlebnis.

Im laufenden Jahr sind für die Monate April bis Novem­ber inner­halb der Konzert­reihe MUSIK IN PETER-PAUL ins­ge­samt zwölf Konzerte geplant. Im Konzert­kalender finden Sie die Konzerte unserer Reihe MUSIK IN PETER-PAUL zusammen mit allen weiteren kirchen­musi­ka­li­schen Veran­stal­tungen in zeit­licher Reihen­folge geordnet.

Den gedruckten Jahres­über­blick 2018 unserer Konzert­reihe MUSIK IN PETER-PAUL erhalten Sie in unserem Kirch­ge­meinde­büro, in der Tourist­infor­mation Sebnitz, an weiteren Stellen oder hier als PDF-Datei.

Als Höhe­punkt der Konzert­reihe MUSIK IN PETER-PAUL 2018 sollten Sie sich schon jetzt das Konzert mit der Auf­füh­rung des Oratoriums »Die letzten Dinge« op. 61 von Louis Spohr (1784 – 1859) am Sams­tag, 3. Novem­ber 17.00 Uhr speziell vormerken.

Konzert in der Ev.-Luth. Stadkirche SebnitzKonzert in der Ev.-Luth. Stadkirche Sebnitz

 

Im Jahr 2018 findet die Konzert­reihe MUSIK IN PETER-PAUL zum 25. Mal in Folge statt. Sie hat sich seit Langem als feste Größe im Kultur­leben der Region und darüber hinaus etab­liert, was die gut be­such­ten Konzerte der letzten Jahre belegen.

Die Peter-Pauls-Kirche ist mit ihrer kultur­his­to­risch wert­vollen Innen­aus­stattung das älteste und bedeu­tendste Bau­den­kmal der Stadt Sebnitz. Sie gehört zu den sehens­wertes­ten Kirchen in der Sächsi­schen Schweiz.